Mann steckt eine braune Ledergeldbörse in sein Sakko

Geldbörsen aus hochwertigem Echtleder

Frau steckt eine rote Geldbörse in die Handtasche

Geldbörsen aus hochwertigem Echtleder

Über 160 verschiedene Währungen füllen die Portemonnaies und Brieftaschen dieser Welt. Die Auswahl des richtigen Geldbörsenmodells kann schier unendlich wirken. Von Haptik, Optik bis hin zur Funktionalität unterscheiden sich die Wunschvorstellungen meist enorm. Wenn Ihre Wahl auf hochwertiges und nachhaltiges Echtleder fällt, finden Sie bei BRAUN BÜFFEL Ihren Wunschgeldbeutel.

Finden Sie jetzt Ihren neuen Alltagsbegleiter!

Topseller-Herren
Topseller-Damen

BRAUN BÜFFEL und die Liebe zur Geldbörse

Der Anspruch an eine Geldbörse als wichtiger Alltagsbegleiter wuchs seit der Unternehmensgründung 1887 stetig weiter. Von Generation zu Generation spiegeln bei der Lederwarenmanufaktur die klaren, zeitlosen und schnörkellosen Formen die Liebe zum Material Leder wider. Eine BRAUN BÜFFEL Minigeldbörse, ein Portemonnaie oder eine Brieftasche ist nicht nur optisch ein eleganter Hingucker, sondern zeichnet sich insbesondere durch Funktionalität und Affinität zum Wesentlichen aus. Durchstöbern Sie jetzt unsere Topseller.

Frau öffnet ein blaues Lederportemonnaie in Schlangenoptik

Damengeldbörse

Schon die Ägypter, wenn nicht sogar Cleopatra persönlich, trugen taschenartige, um die Taille geschnürte Beutel, womit sie eine praktische Aufbewahrungsmöglichkeit für ihre Besitztümer entwickelten. Daraus etablierte sich die im heutigen Sprachgebrauch verwendete Bezeichnung des "Geldbeutels". In diesem konnten zu Beginn des 3. Jahrhunderts vor Christus bereits Münzen aus Metall, Kupfer so wie auch Silber und Gold aufbewahrt werden.

Doch erst ungefähr 600 n.Chr. nutzten die Römer Leder zur Herstellung ihrer Börsen, um ihre diversen Münzeinheiten zu transportieren. Von dieser Zeit an, entwickelte sich die Geldbörse immer weiter. Auch heute noch verändern sich vor allem die Damengeldbörsen kontinuierlich in ihrer Optik und Funktionalität. Geprägt werden Damengeldbörsen besonders in den saisonalen Farbtrends.

Da das Portemonnaie ein alltäglicher Begleiter ist, passen sich die jeweiligen Produkte in ihrer Aufmachung und Vielfalt an jede mögliche Lebenslage und an diverse Stile an. Zusätzlich liefern das hochwertige Material und die besondere Verarbeitung eine sehr hohe Qualität. Mit dem Wandel der Damentaschen verändern sich auch die Formate bzw. Größen der Portemonnaies. Dem Anlass entsprechend finden kleine praktische Minigeldbörsen platz in der Clutch oder größere Reißverschlussbörsen in einer Umhängetasche. Die Vielfalt an Geldbörsenmodellen für Frauen ist groß.

Mann schaut von oben in seine Geldbörse rein

Herrengeldbörsen 

Mit der Evolution des Menschen hat sich auch der ursprüngliche Geldsack bis hin zu einer edlen Geldbörse entwickelt. Der historische Jäger und Sammler hat hierfür schon vor mehreren Jahrtausenden die Lederhaut seiner Beute zu kleinen Beuteln umfunktioniert.

Schon zu Beginn des 3. Jahrhunderts vor Christus entstanden klassische Geldfunktionen in Form von Tauschobjekten. Hauptsächlich Metalle, wie Kupfer, Silber, Gold oder Münzen konnten nun sicher in Geldbeutel verstaut werden. Erschaffen war so der traditionelle Herrengeldbeutel. Dieser wurde zum größten Teil mit einer Kordel versehen und an einem Gürtel befestigt. So sicherten die Männer der Zeitepochen noch bis ins 19. Jahrhundert ihr Hab und Gut. Doch die Zeit steht nie still. So veränderte sich auch die klassische Geldbörse für Herren immer weiter.

Das Potential von Ledergeldbörsen erkannte auch Johann Braun, als er 1887 den Sattler- und Polsterbetrieb eröffnete und schnell den Fokus in Richtung Kleinlederwaren für Herren legte. Mit den Änderungen der menschlichen Bedürfnisse, änderten sich auch die Anforderungen an eine Herrengeldbörsen. So gab es zeitnah erste Entwürfe, um aus dem klassischen Geldbeutel, ein schickes und gleichzeitig funktionelles Alltagsaccessoires zu kreieren. Der Durchbruch gelang mit dem Kassenbeutel-Modell, welches sich bei Geschäftsleuten als besonders beliebt erwies. Von Anfang an legte die Familie Braun höchste Priorität auf hochwertig verarbeitete Geldbörsen aus feinem Leder. Heute dürfen sich die Herren über die Formate kleine Minigeldbörse, normales Portemonnaie und größere Brieftasche freuen.

/product-advisor

Sind Sie unsicher welches Modell zu Ihnen passt?

Nutzen Sie jetzt unseren Produktberater für Geldbörsen.