Lederaufbereitung

Aus alt wird neu - so einfach und schnell geht eine Lederaufbereitung

Wer kennt es nicht? Eine Ledertasche, ein Portemonnaie, innig geliebt und täglich genutzt, hält plötzlich der täglichen Belastung nicht mehr stand. Hier öffnet sich eine Naht, dort wird das Leder spröde, dünn und abgegriffen. Vielleicht wurde das Leder nicht ausreichend gepflegt, vielleicht ein bisschen zu intensiv genutzt. Aber Halt! Dies ist kein Grund, sich gleich schweren Herzens von dem Lieblingsstück zu verabschieden! Lederaufbereitung heißt die Lösung. Denn viele Lederschäden können repariert werden. Altes Leder aufzubereiten ist teilweise sogar viel einfacher und günstiger als Sie denken!

Gebrauchte Ledertasche in Braun

Wieso verändert sich Leder?

Leder ist widerstandsfähig, keine Frage. Doch es ist auch ein Naturprodukt und braucht die richtige Lederpflege, um langfristig schön zu bleiben. Je nachdem, wie ein Leder verarbeitet wurde, sind alle Lederarten verschieden empfindlich und brauchen unterschiedliche Pflege. Doch egal wie intensiv das Leder gepflegt wird, irgendwann sind gewisse Gebrauchsspuren unvermeidlich. Die dadurch entstehende Patina ist ganz natürlich und kann das Leder sogar noch schöner machen. Bei manchen Lederarten, wie dem sogenannten Pull-Up-Leder wird die Lederoberfläche sogar bewusst empfindlich gemacht, um einen Vintage-Effekt hervorzurufen.

 

Gebrauchsspuren, die über diese natürliche Patina hinausgehen, können in einer professionellen Lederaufbereitung repariert werden. Hierzu gehören zum Beispiel aufgetrennte Nähte, Verfärbungen im Leder oder das Erneuern von Metallaccessoires.

Kann ich mein Lederprodukt selbst aufbereiten?

Einiges können Sie selbst tun, um Ihr geliebtes Lederprodukt selbst aufzubereiten. Durch eine gründliche Reinigung können Sie altes Leder pflegen. So wird Ihr Lederprodukt wieder schön und geschmeidig.

Lederaufbereitung Schritt für Schritt:

Altes Leder reinigen, imprägnieren und pflegen

Im ersten Schritt der Lederaufbereitung muss das Leder gründlich mit einem Schwamm oder Tuch gereinigt werden. Abhängig von der Lederart werden verschiedene Reinigungsmittel eingesetzt. Daher sollte man vor einer Lederreinigung unbedingt auch die Lederart achten. Wild- und Nappaleder beispielsweise sind besonders empfindlich gegen Feuchtigkeit und müssen daher anders gereinigt werden als Glattleder. Wollen Sie altes Leder pflegen, sollten Sie dabei besonders behutsam vorgehen. Anschließend empfiehlt sich eine Lederimprägnierung, um es vor einer erneuten Verunreinigung zu schützen.


Fettflecken im Leder entfernen

Auch Leder, dass durch Fett verunreinigt wurde, kann wiederaufbereitet werden. Hier ist es besonders wichtig, auf die Art des Leders zu achten. Frische Fettflecken im Leder lassen sich beispielsweise mithilfe von enzymfreiem Waschmittel aus Glattleder entfernen. Bei Wildleder hilft Trockenshampoo oder Babypuder. Ist das Fett bereits tief in das Leder eingedrungen, kann man Glattleder mit Gallseife behandeln. Für die Behandlung von Wildleder sollten Sie sich einen speziellen Lederradierer besorgen.


Die Aufbewahrung des Leders

Nach der Lederaufbereitung sollte das Leder behutsam behandelt werden. Nicht nur beim Trocknen nach der Reinigung sondern generell gilt: Schützen Sie Ihre Lederprodukte vor Heizungsluft und UV-Licht. Trocknen oder lagern Sie diese niemals auf einem warmen Heizkörper oder an Stellen, wo sie dauerhaft direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Durch die Hitze wird das Leder schnell trocken und brüchig, durch das Licht können die Farben verblassen und Unregelmäßigkeiten entstehen.

Was, wenn eine Reinigung zur Lederaufbereitung nicht mehr reicht?

Wenn die Reinigung und Pflege nicht mehr ausreicht, das Leder stark beschädigt ist, sich Nähte lösen, Reiß- oder Magnetverschlüsse kaputt sind, ist eine professionelle Lederaufbereitung ratsam. Ein fachkundiger Experte kann auch ein gelöstes Logo oder andere Metallteile wieder anbringen, ausgerissene Griffe wiederannähen oder beschädigtes Futter flicken oder austauschen.


Bereits beschädigtes, beispielsweise angerissenes Leder, ist besonders empfindlich. Zögern Sie daher nicht zulange, bevor Sie sich für eine professionelle Lederaufbereitung entscheiden. Kleine Schäden sind in der Regel leichter und kostengünstiger zu reparieren.

 

Bei BRAUN BÜFFEL werden Qualität, Service und Nachhaltigkeit groß geschrieben. Unsere Produkte und deren Langlebigkeit liegen uns am Herzen. Daher bieten wir einen lebenslangen Reparaturservice für unsere Produkte an. Kontaktieren Sie unseren Kundenservice und schildern Sie uns Ihre Reparaturanfrage. Daraufhin können unsere ausgebildeten Fachkräfte und Feintäschner den Aufwand für die Lederaufbereitung einschätzen.

 

Schenken Sie Ihrem Lederliebling ein zweites Leben, indem Sie das Lederprodukt bei uns aufbereiten lassen. Sie werden sehen: Die Aufbereitung und Pflege von altem Leder bewirkt Wunder. Auch bei unseren Reparaturen setzen wir auf höchste Qualität. Sie werden ein neues altes Produkt zurückerhalten, an dem Sie – bei behutsamer Pflege – noch lange Ihre Freude haben werden.

/reparaturservice

Warten Sie nicht zu lange mit der professionellen Lederaufbereitung!