Lederpflegemittel für Wasserflecken

Wasserflecken aus Leder entfernen?

Langlebig, robust, formstabil und farbecht: Leder ist das ideale Material zur Herstellung von Taschen, Geldbörsen & Co. Unermüdlich hält es den schwersten Belastungen stand. Doch wenn Leder mit Wasser in Berührung kommt, wird das Supermaterial plötzlich zum Sensibelchen: Ein plötzlicher Regenschauer, eine ausgelaufene Flasche und schon zieren die Lieblingstasche unschöne Wasserflecken. Jetzt ist Eile geboten! Denn nur, wenn die Flecken zeitnah behandelt werden, können diese vollständig entfernt werden.

 

Hände weg von Hausmitteln!

Wer im Internet recherchiert, stößt schnell auf Empfehlungen zum Einsatz von Hausmitteln wie Essig oder Zwiebeln. Aber Vorsicht! Diese Mittel können die Oberfläche des Leders angreifen und dauerhaft schädigen oder längerfristig einen unangenehmen Geruch verursachen. Wir verraten Ihnen die besten Tipps, wie Sie Wasserflecken schnell und schonend aus dem Leder entfernen.

Egal, um welche Lederart es sich handelt, bevor Sie mit der Behandlung des Leders beginnen, sollten Sie dieses zunächst einmal trocken reinigen, um Staub und Schmutz vorsichtig zu entfernen. Hierfür verwenden Sie am besten ein trockenes, sauberes Tuch oder eine weiche Lederbürste. Dann kann es los gehen.

Rauleder Detailansicht

Wasserflecken aus Glattleder entfernen:

Glattleder ist relativ leicht zu reinigen, sollte aber nie ganz durchnässt werden. Ist der Wasserfleck noch feucht? Dann nehmen Sie die Feuchtigkeit zunächst mit einem trockenen, saugfähigen Tuch etwas ab. Anschließend nutzen Sie ein feuchtes Baumwolltuch oder eine weiche Bürste und etwas Wasser, um die Oberfläche des Leders sanft zu reinigen. Reinigen Sie am besten gleich die gesamte Lederoberfläche, um unschöne Ränder auf dem Leder zu vermeiden. Unterstützend können Sie eine sanfte Reinigungsmilch verwenden, um das Leder

More

Wasserflecken aus Rauleder entfernen:

Rauleder ist deutlich empfindlicher gegen Feuchtigkeit als Glattleder. Auch hier können Sie die Feuchtigkeit zunächst mit einem saugfähigen Tuch von der Lederoberfläche abnehmen. Vorsicht: Auf keinen Fall sollten Sie zu fest drücken oder rubbeln, da dies die besonders empfindliche feuchte Oberfläche des Leders schädigen kann. Besprühen Sie daraufhin das Leder gleichmäßig mit destilliertem Wasser, so dass die Oberfläche einheitlich feucht ist. Nun können Sie das Leder vorsichtig mit einer sehr weichen Raulederbürste massieren.

Gewusst wie; Leder richtig trocknen

Genauso wichtig, wie die richtige Reinigung des Leders ist die richtige Trocknung. Setzen Sie Ihre Lederaccessoires keinesfalls trockner Heizungsluft oder direkter Sonneneinstrahlung aus. Ersteres trocknet das Leder aus und lässt es spröde, im schlimmsten Fall brüchig und rissig werden. Außerdem können Lederfette und Gerbsalze an die Oberfläche kommen, welche das Leder strapazieren. 

Zweiteres kann zu hässlichen Verfärbungen der Lederüberfläche führen.

Damit das Leder etwas schneller trocknet und schön in Form bleibt, können Sie Ihr Lederaccessoire mit Zeitungspapier auslegen. Mit einem Föhn können Sie etwas nachhelfen. Föhnen Sie aber nur kalt und gehen Sie nicht zu nah an das Leder heran, denn auch zu warme Föhnluft kann das Leder austrocknen und spröde werden lassen.


Verwöhnprogramm: Leder pflegen

Eine regelmäßige Reinigung Ihrer Lederaccessoires ist – unabhängig von Wasser- und Schmutzflecken – wichtig. Nach jeder Reinigung sollten Sie das Leder jedoch mit einer reichhaltigen Pflege verwöhnen, damit es schön und geschmeidig bleibt. Vergleichen Sie es gern mit der täglichen Pflege Ihrer Haut. Diese ist unvermeidlich. Danach freut sich diese aber über eine Extraportion Feuchtigkeit. Um die richtige Pflege zu finden, achten Sie auf die jeweilige Lederart oder lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten.

 

Richtig vorbeugen: Leder imprägnieren

Damit Wasserflecken erst gar keine Chance haben, ist eine gute Imprägnierung des Leders notwendig. Am besten imprägnieren Sie Ihre Lederaccessoires direkt nach dem Kauf und wiederholen den Vorgang regelmäßig nach jeder Reinigung. So bleiben Ihre Lieblingsaccessoires langfristig schön!